Wasseraufbereitung
Heizungswasser
Die Anforderungen an das Heizungswasser werden durch die Weiterentwicklung der Wärmeerzeuger immer größer.

Die Anforderungen an das Heizungswasser werden durch die Weiterentwicklung der Wärmeerzeuger immer größer.

War früher im Kessel eine große Wassermenge zu erhitzen, sind jetzt oft nur noch wenige Zentiliter zu erwärmen - Beispiel Brennwertgerät oder Plattenwärmetauscher. Das Heizungswasser wird daher extrem beansprucht und kann die gefüllte Qualität nicht halten - es kommt zu Kalkausfällen und Korrosionen. Dabei fällt der größte Teil an der heißesten Stelle aus.


ACHTUNG bei Pufferspeicher:

Durch die größere Heizungswassermenge ist besonders auf die enthaltenen Mineralien und Salze Rücksicht zu nehmen. Derartige Wasserinhaltsstoffe fallen zum Großteil an der heißesten Stelle aus - besondere Vorsicht bei verhältnismäßig kleinen Wärmeerzeugern < 0,3 l/kW (siehe ÖNORM H 5195-1 bzw. VDI 2035) - in der Regel ist das Füllwasser zu enthärten oder zu entsalzen!

 

Thermochema-Lösung:

Korrosionsschutz Korofin plus - besondere Anforderungen benötigen auch besondere Lösungen!

 

Trink- und Brauchwasser
In Österreich haben wir ein sehr gutes Trinkwasser. Ein qualitativ hochwertiges Trinkwasser kann jedoch trotzdem störend sein.

In Österreich haben wir ein sehr gutes Trinkwasser. Ein qualitativ hochwertiges Trinkwasser kann jedoch trotzdem störend sein.

Nämlich dann, wenn es zu kalkhältig ist oder extrem korrosiv ist. Kalk ist zwar sehr gesund, wenn aber dieser nur noch mit scharfer Chemie von der Duschtrennwand und den Armaturen zu lösen ist, schmeckt das Wasser gleich nicht mehr zu bekömmlich.

Thermochema kann jedoch (fast) jedes Wasser ohne Beeinträchtigungen zu einem sehr guten Wasser aufbereiten, das nicht mehr zu Kalk- und Korrosionsausfällungen neigt. Sei es nur mit Dosierung spezieller Produkte oder auch mit Enthärtungsanlagen. Zudem können natürlich speziell auf den Kundenwunsch zugeschnittene Lösungen vorgeschlagen werden - z.B. zur Entfernung von Eisen, Mangan, Nitrat, etc.

Kühlwasser
Die Aufbereitung von Kühlwässern ist eine sehr umfangreiche Aufgabe.

Die Aufbereitung von Kühlwässern ist eine sehr umfangreiche Aufgabe.
Hierbei unterscheiden wir geschlossene, offene und halboffene Systeme, die jeder ihre Eigenart haben. Thermochema hat sich darauf spezialisiert, das Kühlsystem umfassend zu betreuen und auch bei der Fahrweise, Produkt-, Metall- und Geräteauswahl zu unterstützen. Nicht nur die Verhinderung von Kalkausfall und Korrosionen ist eine wichtige Komponente, auch die Gefahr einer Verkeimung muss erkannt und bekämpft werden werden.

Dampfkessel
Bei Dampfkessel und Schnelldampferzeugern ist es wichtig, eine hochwertige Speisewasserqualität zu erzielen.

Bei Dampfkessel und Schnelldampferzeugern ist es wichtig, eine hochwertige Speisewasserqualität zu erzielen.

Dadurch kann eine optimale Aufbereitung und Betriebsweise zur Dampferzeugung durchgeführt werden. Beim Schutz der Kondensatleitungen muss berücksichtigt werden, dass es dampfflüchtige Produkte gibt und daher im Vorfeld eruiert werden muss, ob der Dampf überhaupt Chemikalien enthalten darf!